Umwelttag in Wittstedt am 06.04.2019

 
 

In diesem Jahr beteiligten sich 13 Wittstedter Einwohner an der Aktion, darunter auch 4 Kinder.
Pünktlich um 9:00 h bei bestem Wetter ging es los.
Zwei Gruppen durchkämmten das Dorf  und alle Zufahrtsstraßen bis hin zur alten B6. Auch in Richtung Bramstedt und Hollen sammelten sie allen Müll auf.
Auf diesen Wegen wurden die Hänger von Michael und Walter halbvoll.
Leider entsorgten auch jetzt wieder Bürger ihre Gartenabfälle, Plastikblumentöpfe, Holzreste und Müllsäcke am Waldrand. Ebenfalls
Kaffeebecher to go, jede Menge Glasflaschen und vieles mehr.
Alle, besonders die Kinder, hatten bei dem schönen Wetter viel Spaß.
Am Ende wurden alle mit einer Gulaschsuppe belohnt.
Im nächsten Jahr gibt es hoffentlich ein Wiedersehen.

Butterkuchenessen

 
 

Das traditionelle Butterkuchenessen aus dem „Rönner`schen Steinbackofen lockte auch in diesem Jahr viele Besucher aus nah und fern. 

Bei zum Teil sonnigem, aber kaltem Wetter fanden gut 132 Gäste den Weg nach Wittstedt ins Dorfgemeinschaftshaus.

Wie in jedem Jahr hatte der Bürgerverein zu Kaffee und Butterkuchen eingeladen.
Für 5,00 € gab es Kaffee und Kuchen satt.
Von  23 gebackenen Platten  blieb so gut wie nichts übrig.
Dazu wurden rund 500 Tassen Kaffee getrunken.
Auch der „Außer Haus Verkauf“  wurde gut angenommen.

20 Helfer waren teils von Freitag an damit beschäftigt, das Backfest zu einem tollen Erlebnis werden zu lassen.
Die gute Stimmung und Atmosphäre stimmte  die Wittstedter Backhelfer zufrieden.

Auch dieses Mal präsentierte Heidrun Servos ihre Gemälde. Sabine Kück und die Handarbeitsgruppe aus Wittstedt stellten ihre Gestecke und Handarbeiten aus.

Es war wieder ein gelungenes Fest und wir freuen uns auf das Jahr 2020.