Ringreiten am 03.10.2018

Wittstedter Reiter treffen die Ringe

Wittstedt. Zahlreiche Zuschauer haben das Ringreiten des Reitvereins Wittstedt verfolgt. In der Reithalle der Familie Springer-Börger am Markenmoor haben sich
die 32 Teilnehmer im Wettstreit um die meisten Ringe gemessen. In der Führzügelgruppe siegte Mieke Post vor Melek Rogoll und Emma Wittpenn.
Die Trabgruppe dominierte Imke Henning vor Madleen Breuer und Lena Böttjer. In der Jugendgruppe gewann Liza Henning mit sechs Ringen bei zehn Durchgängen
vor Soraja Pätzold mit ebenfalls sechs Ringen aber mehreren Durchgängen. Dritte wurde in dieser Gruppe Femke Peters.
In der Klasse der Erwachsenen lag Michele Pleus vorn. Die Amazone wurde mit 14 von 15 möglichen Ringen neuen Ringkönigin des Reitvereins Wittstedt.
Den zweiten Rang belegte Stina Eden, den Dritten Roencke Springer beide ringgleich mit 13 Ringen. „Wir hatten auch in diesem Jahr wieder viel Spaß“ berichtete
Ina Eden nach Veranstaltungsende und sprach damit vielen Akteuren aus der Seele.
Wie in jedem Jahr fand der Wettkampf am Tag der deutschen Einheit in der Reithalle des Vereins statt. Beim gemeinsamen „Königsessen“
rückten die Gewinner des vergangenen Jahres noch einmal in den Fokus, bevor der anschließende Wettkampf neue Könige hervorbrachte.
Ab 13 Uhr starteten die Kinder auf ihren Ponys. Wie groß gerade hier die Aufregung war, zeigte sich schon in der Vorbereitung.
Penibel wurden die Rösser geputzt und aufgesattelt. Bei den Kleinsten waren jeweils sechs Durchgänge zu absolvieren, bei denen jeweils ein Ring
im Vorbeireiten aus der Halterung zu stechen war. Nach dem Durchgang siegte Mieke Post vor Melek Rogoll und Emma Wittpenn.
Es folgten die Jugendlichen, die zehn Durchgänge zu absolvieren hatten. Hier hatte Liza Henning „das Glück der Tüchtigen“ und gewann vor
Soraja Petzold und Femke Peters.
Etwas abgeklärter gingen die Erwachsenen zu Werke. Dennoch gab es auch hier keine „Nullrunden“ zu verzeichnen. Neben der neuen Ringkönigin Michele Pleus,
die 14 von 15 möglichen Ringen erreichte, trugen sich Stina Eden und Roencke Springer in die Siegerliste ein.
Wie gewohnt engagierten sich Roenke und Anette Springer-Börger in der Auswertung. Ein reichhaltiges Kuchenbüffet verwöhnte Teilnehmer und Gäste gleichermaßen gut.
Hier engagierten sich die Vereinsmitglieder abwechselnd.

Sommertage auf dem Hof Springer-Börger

Einige Tage inmitten der geliebten Ponys und Pferde zu verbringen, ist in jedem Jahr das grosse Highlight der Kinder und Jugendlichen, des Reitvereins Wittstedt.

Auch in diesem Jahr haben Anette und Roencke Springer-Börger alles getan, um die Nachwuchsreiter während des Zeltlagers auf dem Hof, nach Strich und Faden zu verwöhnen. Nach den Reitstunden gab es immer eine köstliche Leckerei, die Anette Springer-Börger in ihrer Küche gezaubert hatte.

Es waren wunderschöne Tage für alle, inmitten dem Geruch von frischem Heu und immer das zufriedene Schnauben und Wiehern der riesigen Kuscheltiere.

Die jugendlichen Betreuer hatten sich eine Menge toller Aktionen einfallen lassen und begeisterten die Kinder mit  Ponyschminken, der Nachtwanderung und begleiteten Ausritten in und um Wittstedt.

Schon jetzt haben sich die Kinder für das Zeltlager im nächsten Jahr verabredet, denn wann hat man schon die Gelegenheit so nah bei den geliebten Pferden zu übernachten?

Reitverein Wittstedt bereitet sich auf die Turniersaison vor

Lehrgang erfolgreich abgeschlossen

Bei bestem Wetter hat am vergangenen Wochenende ein zweitägiger Lehrgang zu den Themen „Mit Leichtigkeit zum besseren Sitz“, „Springgymnastik“ und „Turniervorbereitung Dressur und Springen“ auf dem Hof Springer - Börger stattgefunden.
Der lang vorbereitete Kurs unter Leitung des 1. Vorsitzenden Roencke Springer-Börger, war sehr gut besucht und sogar Gäste aus Bremerhaven und Schwanewede haben teilgenommen. Die Nachwuchstalente des Reitvereins sind sehr gut vorbereitet und planen derzeit eine Mannschaft für die Elmloher Reitertage zusammen zu stellen.
Der nächste Lehrgang wird auf jeden Fall im Frühjahr 2019 stattfinden oder Bedarf noch in diesem Jahr, kündigt Roencke Springer – Börger stolz an.


Ina Eden

Lehrgang Reitverein Wittstedt 5. Bis 6. Mai 2018

Trainingstag in der Reithalle Reinkenheide

Ringreiten 2017

Ringreiten auf dem Hof Springer-Börger in Wittstedt

Anette und Roencke Springer-Börger haben am 3.10.2017 auf ihrem Hof in Wittstedt wieder einen

Galgen aufgebaut, aber nicht um Spitzbuben das Handwerk zu legen, sondern um das traditionelle

Ringreiten stattfinden zu lassen.

Schon früh am Tag fanden sich die jungen Reiterinnen und Reiter ein , um die Pferde und sich

selbst für den großen Tag vorzubereiten. Die Könige des Vorjahres laden später alle Mitglieder und

deren Familien zum gemeinsamen Grillen ein. Ab 13h begann das Stechen um die begehrten Ringe.

Eine große Zahl an begeisterten Zuschauern hatte sich eingefunden und diese verfolgten mit vielen

"Ahs" und "Ohs" das fröhliche Treiben und sparten nicht mit Applaus. Mit frischgebrühtem Kaffee

und gespendetem, selbstgebackenem Kuchen wurden Gäste und Reiter verwöhnt. Es war viel Zeit

für Gespräche und Fachsimpeleien.

Zum Schluss wurden die stolzen Sieger geehrt. In der Führzügelgruppe belegten die ersten Plätze

Marie Mitwollen (Platz 1), Isabell Ranislav (Platz 2) und Dana Schröder (Platz 3)

Die Königin der Jugendlichen wurde Femke Peters, den zweiten Platz erreichte Kyra Mitwollen und

den dritten Platz behauptete Alina Schröder für sich.

In der Gruppe der Erwachsenen feierte Anna Lena Mangels den Königstitel, gefolgt von Alena

Falke auf Platz 2 und Kathrin Mogck auf Platz 3.

Der erste Vorsitzende Roencke Springer-Börger freut sich, dass auch in diesem Jahr wieder alles

reibungslos geklappt hat und bedankt sich bei den Gästen für das zahlreiche Erscheinen.

LG Ina

Bewegung beim Reitverein Wittstedt

Fortbildung sorgt für Erfolge beim Trainingstag in Reinkenheide

 

Die Osterferien wurden von drei jungen Mitgliedern genutzt, um den lang ersehnten Basispass zu erhalten. Da waren auch die letzten Ferientage natürlich nicht zu schade, wenn es darum geht sich in Theorie und Praxis rund ums Pferd weiterzubilden. Im theoretischem Teil des Kurses, wurde unter anderem, Wissen über die Anatomie des Pferdes abgefragt, wobei es im praktischen Teil um die direkte Arbeit mit dem Pferd ging. Nach ein paar spannenden Tagen hielten die drei Teilnehmerinnen, Kyra Mitwollen, Alina Schröder und Stina Eden, stolz das Zertifikat in den Händen.

Am darauffolgenden Wochenende fand in der Reithalle Reinkenheide der Trainingstag statt, bei dem die Vereine Reinkenheide, Spaden, Wittstedt und Hof Fehrmoor antraten. Unter strengen Wettkampfbedingungen wurden verschiedene Disziplinen durchlaufen, wie Dressur, Reiterwettbewerb und Führzügelgruppe. Überall waren die Wittstedter  auf den vorderen Plätzen. Ein großer Erfolg für den Reitverein und den Hof Springer-Börger.

Im Mai wurde noch ein Wochenendlehrgang unter der Leitung von Roencke Springer-Börger angeboten. Die Beteiligung war wie immer groß und in den zwei Tagen konnten die Teilnehmer im Bereich Dressur viel neues dazu lernen und bereits gelerntes verbessern.

Nun freuen sich die Jüngsten des Reitvereins auf die Sommerferien, in den wieder das traditionelle Zeltlager stattfindet. Der Ansturm auf die Anmeldeliste war wie immer groß und wenn das Wetter mitspielt, gibt’s es wieder tolle Tage inmitten der Pferde und Ponys auf dem Hof Springer-Börger.

Basispass erhalten

Am 22.04.2017 wurde der Basispass in der Reithalle Reinkenheide abgenommen.

Nach 4 Tagen Theorie- und Praxisunterricht haben drei Teilnehmerrinnen ihr Zertifikat erhalten.

Alina Schröder, Kyra Mitwippen und Stina Eden

Der kleine Kerl heisst Daim und ist im Juni geboren

Zeltlager 2016

Langeweile in den Sommerferien?

– aber nicht auf dem Hof Springer-Börger in Wittstedt

 

Traditionelles Zeltlager war wieder ein guter Auftakt für den Start in die Ferien


Das haben sich auch 11 abenteuerlustige Kinder und Jugendliche gedacht, als sie bei bestem Wetter ihre Zelte in Wittstedt aufschlugen.

Gezeltet wurde gleich in der ersten Ferienwoche. Reitstunden, Geländeausritte, ein Schönheitswettbewerb mit witzigen Verkleidungen für die Pferde und Spiele von „früher“ füllten die Tage. Hier kam niemand zu kurz, natürlich auch nicht die 4 – beinigen Freunde, die natürlich immer im Mittelpunkt standen.

Ein ausgiebiger abendlicher Regenschauer, konnte der guten Laune kein Ende bereiten. Bis in die späten Abendstunden wurde beisammengesessen, geredet und gefachsimpelt. Für die Verpflegung sorgte Anette Springer-Börger mit abwechslungsreichen Leckereien aus ihrer Küche. So gingen die Tage mit jeder Menge Spaß viel zu schnell vorüber.

Eine sehr harmonische Gruppe, lobte Roencke Springer-Börger und freut sich schon auf das nächste Zeltlager.

10 Jähriges Jubiläum am 18.06.2016

„Steckenpferde“ begeisterten auf dem Vereinsjubiläum

Zum 10jährigen Jubiläum des Reitvereines Wittstedt e.V. konnte der Vorsitzende, Roencke Springer-Börger, knapp 100 Besucherinnen und Besucher zu Beginn der offiziellen Feierlichkeiten begrüßen. Auf dem „Reiterhof“ wurde viel geboten. So konnte sich jeder die Ställe, Einrichtungen und natürlich die Pferde ansehen, mit den Reiterinnen und Reitern fachsimpeln und viele neugierige Fragen stellen. „Als ich vor zehn Jahren den Verein gegründet habe, konnte ich den Erfolg gar nicht abschätzen“, freute sich der Vorsitzende über die Entwicklung und den Zuspruch zur der Jubiläumsveranstaltung.

Ca. 70 Mitglieder unterstützen den Verein und sorgen dafür, dass insbesondere Kinder und junge Menschen den Kontakt zu den Pferden bekommen und den Umgang mit ihnen lernen. Dressur, Springen und Voltigieren stehen auf dem Programm. Die Kenntnisse sollen so vermittelt werden, dass auch die Teilnahme auf Turnieren ermöglicht wird. Zahlreiche Schleifen und Pokale in der Vitrine der Reithalle machen deutlich, dass hier zahlreiche Erfolge zu verzeichnen sind.

Von den Kenntnissen konnten sich die Besucher auf dem Außengelände selbst einen Eindruck verschaffen. Verschiedene Chorographien zeigten, wie schwierig es sein kann, mehrere Pferde so zu reiten, dass das Gesamtbild stimmt. „Die Pferde müssen sich zunächst selbst aneinander gewöhnen, die Reiterin oder der Reiter muss ebenfalls zu dem Pferd passen. Hinzu kommt die Musik und die zu lernenden Figuren“, erläuterte der Vorsitzende.

Das Highlight bei den Zuschauern waren aber die „Steckenpferde“: Die Darbietung auf dem Sandparcour der Jüngsten mit dem „Holzpferd, dem Steckenpferd“ brachte viel Beifall. „Es sieht vielleicht so leicht aus, doch das Üben war sehr langwierig, bis die „Pferde“ so liefen, wie sie sollten“, erläuterte der Vorsitzende schmunzelnd.

Neben dem Rahmenprogramm wartete eine reich gedeckte Kuchentafel, sowie Kaffee und kalte Getränke auf die Besucher. Nicht zu übersehen war das Geschenk der Mitglieder an den Vorsitzenden: In der Halle hing ein riesiges Banner mit dem Wappen und dem Vereinswappen an der Wand. Dieser soll bald an einem Mast deutlich sichtbar hängen.

Für die nächsten Jahre wünscht sich der Verein mehr Nachwuchs. „Der Umgang mit den Tieren macht sehr viel Spaß und man lernt, diese zu akzeptieren und respektieren“, machte Ina Eden, 2. Vorsitzende, deutlich. „Die Geselligkeit kommt auch nicht zu kurz“, fügte sie hinzu. Der Geruch von Holzkohle und der Anblick von zu grillenden Bratwürsten unterstrich diese Aussage… (sga)

Kontaktadresse: Roencke Springer-Börger, Markenmoor 32, 27628 Hagen im Bremischen, Tel.: 04746-1675, e-mail: roenckes-B@web.de

 

Bildunterschrift: „Früh übt sich, wer ein Meister werden will“ – „Steckenpferde“ üben die Figuren

Weitere Bilder

 
 

Ringreiten

Traditionelle Jagd auf silberne Ringe in Wittstedt

Reitverein Wittstedt ist begeistert von der großen Anzahl der Teilnehmer

 Der Himmel zeigte sich wolkenverhangen, als die ersten aufgeregten Teilnehmer auf dem

 Hof Springer-Börger in Wittstedt-Markenmmor eintrafen. Hier wurden sie schon

erwartet von den Königen des vergangenen Jahres, die bereits ein leckeres Büffet und

Grillwurst vorbereitet hatten. Nach dem gemeinsamen Essen in der geschmückten

Reithalle, begrüßte der 1. Vorsitzende Roencke Springer-Börger alle Teilnehmer und die

inzwischen zahlreich eingetroffenen Zuschauer. Anschließend traten die Gruppen an,

bestehend aus den Kindern in Führzügel – und Trabgruppe, zwei Jugendgruppen sowie

 zwei Erwachsenengruppen.

Den ersten Platz der Führzügelgruppe erreichte Marie Mitwollen, auf Platz 2 und 3 folgten

Kathrike Twarloh und Sophie Patzer.

In der Trabgruppe der Kinder kam Neele Schmidt auf Platz 1,

gefolgt von Anna-Marie Schrauth und Ayla Rugall auf den Plätzen 2 und 3.

Die Königin der Jugendlichen wurde Anne Hühnken,

Stina Eden und Annalena Mangels feierten Platz 2 und 3.  

Zur neuen Königin der Erwachsenen wurde Alena Falke gekrönt.

Hier folgten Rieke Springer-Börger und Kathrin Mogck auf  mit dem zweiten und dritten

Platz.

Der Vorstand bedankte sich bei allen Teilnehmern und Besuchern und alle freuen sich

schon heute auf das nächste Ringreiten im Oktober 2017.

 

Ina Eden